Museum Nienburg

„Kalte Zeiten – warme Zeiten… Als Elefanten an der Weser lebten“

Fr, 11.10.2019 - Di, 31.03.2020
Blocktermin

Der natürliche Wechsel von Kalt- zu Warmzeiten ist in den letzten Jahrhunderttausenden mehrfach geschehen – diese Situation vergleichen wir mit der Entwicklung von Fauna und Flora und der unter Einfluss des Menschen einsetzende gegenwärtige Klimawandel.
Wir stellen Fragen wie „ welche Auswirkungen hatte der Wechsel von der letzten Eiszeit zur gegenwärtigen Warmzeit auf Menschen und Tiere?“ oder „ was für Konsequenzen hat die derzeitige Erwärmung des Klimas?“

Mammut in der Dauerausstellung © Museum Nienburg/Weser

Gerade der Nienburger Raum ist geologisch gesehen ein spannendes Gebiet – der Eispanzer der Saale-Kaltzeit überlagerte die Region, das Eis der späteren Weichsel-Kaltzeit gelangt nicht mehr so weit in den Süden. Die Gletscher formen das Land und kommen bei den sogenannten Rehburger Bergen im Landkreis zum Stillstand. Mammutherden ziehen durch die damalige Steppe – ihre Knochen kommen heute in den Kiesgruben des Landkreises regelmäßig zum Vorschein. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die Sammlung eiszeitlicher Tierknochen des Museums einerseits und die multimediale Präsentation von Klimamodellen und Experimenten zum Klimawandel andererseits.

Die Ausstellung ist bis zum 31. März 2020 im Fresenhof, Leinstr. 48 zu den Öffnungszeiten zu besichtigen.

Führungen durch die Sonderausstellung:

Öffentliche Führungen: 13. Oktober, 10. November, 15. Dezember 2019, jeweils 15 Uhr

Treffpunkt: Fresenhof, Leinstr. 48, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Kosten:2 € p.P. (zzgl. Ausstellungseintritt)

Sie können private Führungen durch die Sonderausstellung buchen!

Dauer: 60/90 min

Kosten: 25 €/37,50 € pro Gruppe (zzgl. erm. Eintritt 2,50 € pro Person)

Für Schulklassen bieten wir altersgerechte Führungen an:

Dauer: 60/90 min

Kosten: 25 €/37,50 € pro Gruppe (zzgl. erm. Eintritt 1 € pro Person)

Buchung und Informationen unter der

Tel.: 05021/12461

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei:

Unterstützer Kalte Zeiten © Museum Nienburg/Weser

zurück